Die Goetheschule liest

Die Goetheschule ist „Lesende Schule“. Das bedeutet es dreht sich an vielen Stellen vor Ort und im Jahr alles ums Lesen.

Einmal im Jahr veranstalten wir eine Lesewoche, an deren Ende die gewählten Lesekönige der Klassen vor ihrem Jahrgang vorlesen dürfen. Innerhalb der Woche gibt es zusätzlich besondere Aktionen, wie Lesungen, Bücherflohmarkt oder auch mal ein Leseabend…

Dreimal im Jahr gibt es eine Vorlesestunde. Die Kinder ziehen Eintrittskarten für eine „Buchgruppe“. Am nächsten Tag bekommen sie aus dem Buch vorgelesen und es findet eine kleine Aktion dazu statt.

Große Unterstützung erhalten wir durch die Kooperation mit Mentor. Hier kommen Lesepaten in die Schule und lesen mit unseren Kindern auf verschiedenen Leseniveaus während des Schulvormittags. Diese zwar kurze, aber sehr intensive Zeit wird von allen sehr geschätzt.

Außerdem haben wir eine gut bestückte Kinderbücherei, die an drei Tagen die Woche für die Kinder geöffnet ist.